Arschtritt

„Danke dir für diese E-Mail! Sie ist mein persönlicher Arschtritt! Ich faste Wissen mit. Die kopflastige Tanja :-)“ Diese Einsamer-Cowboy-Nummer ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Nicht schlau. Nicht lebensdienlich. Es ist doch so: Sich Hilfe zu organisieren, ist eine der nützlichsten Fähigkeiten überhaupt auf der Welt. Eine gute Entscheidung ist eine Wahl, die du hinterher nicht bereuen musst. Mit Herz und Verstand. Systematisch. Alles Wichtige berücksichtigen. Deine Entscheidung in 7 Tagen. Weil die anderen ja auch mit ihrem Leben beschäftigt sind. Und oft gar nicht wissen, dass du Hilfe brauchst. Also den Mund aufmachen und sagen: „Hey, hier komme ich nicht weiter. Ich bekomme das nicht hin.“ Ich bin zum Beispiel extrem schlecht, wenn es um finzelige Detailarbeiten geht. So wie Buchhaltung. Und mein Kopf ist ein Sieb, durch das alles fällt, was gerade nicht zu meinen Top-3-Prioritäten gehört. Ich kann und sollte aber auch anderen helfen. Etwas zurückgeben. In de
Original Artikel ansehen

Was will ich vom Leben?

Was will ich? Das ist eine der spannendsten Fragen, die ich kenne. Oder anders gefragt: Sich selbst diese Fragen zu stellen, halte ich für enorm wichtig und ich sage dir auch warum. Ich finde, es ist schlau sich mit diesen Fragen zu beschäftigen: Was bedeutet das nun ganz konkret? (1) Das Leben ist kurz – Macht es dir nicht auch manchmal Angst, dass dein Leben irgendwann vorbei ist? Mir schon. Und ich möchte nicht mit 80 oder 90 Jahren auf mein Leben zurückschauen und mir sagen, ich hätte nicht gelebt, nicht das Beste aus meinem Leben gemacht oder das Leben geführt, was andere oder der Zufall für mich geplant haben. Das Leben ist einfach zu kurz. (2) Erfolg wird wahrscheinlicher – Geh mal in ein Restaurant und sag dem Kellner: „Bring mir irgendwas.“ Wie groß ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass du etwas bekommst, was dir wirklich gut schmeckt? Im Leben ist es ähnlich. Wenn wir genau wissen, was wir wollen, dann ist es einfach wesentlich wahrscheinlicher,
Original Artikel ansehen

Inspirations-Kärtchen: Gelassenheit

» Start : Achtsamkeit & Innerer Frieden : Inspirations-Kärtchen: Gelassenheit Jemand bringt dich vollkommen auf die Palme und hört einfach nicht auf, dich zu provozieren. Wie schaffst du es jetzt, wieder den Kopf freizukriegen und dich nicht weiter zu verurteilen? Du wirst kritisiert und machst dir jetzt riesige Sorgen, dass deine Arbeit nicht gut genug ist. Was hilft dir jetzt, nicht vollkommen emotional darauf zu reagieren, sondern den Blick nach vorne zu richten? Dass wir es schaffen, die Situation nicht größer zu machen, als sie ist. Dass wir es schaffen, ganz bewusst zu entscheiden, wie wir reagieren. Dass wir es vielleicht sogar schaffen, das Positive in der Situation zu entdecken. Und das geht oftmals schon ganz gut, indem wir uns die richtigen Fragen stellen. Fragen, die uns helfen, eine andere Perspektive einzunehmen oder die ganze Situation etwas anders zu bewerten. Neun solcher Fragen habe ich dir als kleine Inspirations-Kärtchen zum Download zusammengestellt. Du
Original Artikel ansehen

Mit Kritik umgehen – unsere besten Tipps und Artikel

» Start : Miteinander & Kommunikation : Mit Kritik umgehen – unsere besten Tipps und Artikel Als du klein warst, haben deine Eltern dir da beigebracht, wie du richtig mit Kritik umgehst? Denn Kritik begegnet uns ja immer wieder: Ob im Beruf, in der Partnerschaft oder auch unter Freunden – Kritik gehört einfach zum Leben dazu. Und wenn du nicht grad der Typ „coole Sau“ bist, dem schon als 16-Jähriger egal war, was alle von ihm denken, dann macht dir Kritik vielleicht auch manchmal zu schaffen. Je nachdem, wie kritikfähig du bist, kann schon eine kleine Kritik unterschiedliche Reaktionen bei dir auslösen: Vor allem, wenn du zu den letzten beiden Reaktionstypen gehörst, ist es eine gute Idee, ein paar hilfreiche Strategien für den Umgang mit Kritik kennen zu lernen. Und wie unangenehm das sein kann, das hast du wahrscheinlich schon am eigenen Leib erfahren. Im Folgenden findest du eine Auflistung unserer besten Beiträge zum Thema Umgang mit Kritik. „Selbsttest: Wie
Original Artikel ansehen

Ich mach Schluss…

  Mann, so kurz vor Weihnachten bekommt man es doch mit der Angst zu tun. Soviel Kram noch zu erledigen, und Bumblebee darf auch nicht stehen bleiben. Weihnachten kommt aber auch immer so plötzlich. Aber Sorry, trotz allem Pflichtbewusstseins meinen Lesern gegenüber, irgendwann ist auch mal die Familie dran. Dieses Jahr war ganz gut für mich. Jedoch, es geht noch mehr. Und so habe ich mir für 2017 mehr Content, mehr Traffic und mehr Einnahmen vorgenommen. Und ein neues Projekt, was mir viel abverlangt. Ich habe einen Haufen Ideen fürs nächste Jahr und werde versuchen alles umzusetzen. Also dann, soll Santa Claus mal kommen und das neue Jahr gleich mitbringen. Ich bin bereit. 😉 Frohe Weihnacht, guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr. Ich weiß wie schwer es ist seine junge Seite bekannt zu machen und erlaube in jedem sinnvollen Kommentar EINEN Backlink. Ich behalte mir jedoch vor jeden Link zu kontrollieren und gegebenenfalls dein Kommentar nicht zu veröffentlichen…
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: