Beileidsbekundungen: Wie Sie eine Trauerkarte schreiben
Im Zuge veränderter Lebensgewohnheiten rückt der Tod immer mehr in den Hintergrund, wird das Thema häufig tabuisiert. Umso schwerer fallen Beileidsbekundungen. Wir sind es nicht mehr gewohnt, Mitmenschen unsere Anteilnahme zu versichern. Früher war der Tod Teil des öffentlichen Lebens, Familie, Verwandte, Nachbarn, Kollegen und das halbe Dorf war auf den Beinen, der Tote wurde oft aufgebahrt. Heutzutage wird wesentlich zurückhaltender und teilweise sehr individuell getrauert. Wie Sie die richtigen Worte für Ihre Beileidsbekundungen finden, zeigen wir Ihnen hier… Vielleicht fragen Sie sich, ob es immer gleich die Karte sein muss, ob man nicht auch mündlich seine Anteilnahme bekunden kann. Die Antwort ist: Das lässt sich nicht pauschal sagen. Es hängt unter anderem davon ab, in welchem Verhältnis Sie zu der trauernden Person stehen. Handelt es sich um einen Kollegen oder Geschäftspartner? Ist es vielleicht eine gute Freundin oder ein Bekannter? Je näher Sie dem Hinterblie
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: