Bewerbungsfotos: Mit oder ohne? Was sie über uns verraten…

Ob gestellt, perfekt gestylt oder „einfach so“ aus der Box. Fotos verraten etwas über uns… Mit dem Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) im Jahr 2006 wurde eine zum Teil hitzig geführte Diskussion losgetreten, ob Bewerbungsunterlagen noch mit einem Foto versendet werden dürfen. Mittlerweile distanzieren sich viele Unternehmen in ihren Stellenausschreibungen davon, explizit ein Bewerbungsfoto zu verlangen. Vielmehr ermutigen sie Bewerber auf die Stelle, vollständige oder aussagekräftige Bewerbungsunterlagen einzusenden, was einen gewissen Interpretationsspielraum lässt. Zwar ist ein Bewerbungsfoto nicht mehr zwingend notwendig, viele Experten raten jedoch dringend dazu, einer aussagekräftigen Bewerbung ein Foto beizufügen. Denn ein Bewerbungsfoto, das im Lebenslauf platziert wird, vermittelt den Personalern einen ersten Eindruck über den Bewerber. Viele Personaler gehen bei der Auswahl an Kandidaten für ein Vorstellungsgespräch sehr pragmatisch vor.
Original Artikel ansehen

Startup: Träumen von der eigenen Firma – so klappt‘s auf (k)einen Fall!

Immer wieder bescheinigen Studien und Politiker die mangelnde Gründungsbereitschaft in Deutschland. Und diese kommt nicht von ungefähr: Wie eine Studie der Universität Hohenheim herausfand, sind die Deutschen schulischen oder beruflichen Misserfolgen gegenüber zwar generell tolerant. Aber ein Gründer, der mit seinem Startup einmal scheiterte, verliert ihr Vertrauen. Der Druck auf deutsche Entrepreneure ist also groß, nicht erst aus ihren Fehlern zu lernen, sondern möglichst viel Expertise schon vorab in ihr Projekt Firmengründung einzubringen. Doch welches Wissen ist dabei gefragt? Und welche weichen Faktoren beeinflussen den Unternehmenserfolg? Antworten gibt uns darauf Daniel Markgraf, Entrepreneurship- und Marketing-Professor an der Stuttgarter Fernhochschule AKAD University, Mitgründer des Online-Portals Unternehmenswelt.de und Aufsichtsratsmitglied der Gründerberatung Foundervision. Karriere-Einsichten: Was muss ein Gründer mitbringen, um sein Unternehmen zum Erfolg zu
Original Artikel ansehen

Videokonferenz: Vor- und Nachteile, wenn Information auf Emotion trifft…

Benutzeradaption, für Unternehmen in aller Welt ein Thema. Ein Unternehmen zu führen bedeutet, dass Sie im heutigen Umfeld wettbewerbsfähig bleiben müssen. Sie müssen bei der Technologie in der Industrie auf dem neuesten Stand bleiben. Wenn Sie das nicht tun, riskieren Sie sogenannte Überalterung. Sie riskieren es, vergessen zu werden. Eine Sache, über die Sie in den letzten Jahren wahrscheinlich häufig gestolpert sind, sind Videokonferenzen. Sie werden schnell zu einem mächtigen Instrument für Unternehmen. Sie zu Ihrem eigenen Kommunikationskonzept hinzuzufügen, kann ein kluger Schritt sein. Eine Frage, die Sie sich jedoch vor allen anderen stellen müssen, ist: Wie wird das bei Ihren Angestellten ankommen? Warum ist das wichtig? Das beste System in der Welt ist nicht viel wert, wenn Ihre Angestellten es nicht benutzen. Wenn viele Ihrer Angestellten Technikfeinde sind, ist hier ein Weg, wie Sie Ihrem Team Videokommunikation, zusammen mit ihren Vorteilen, näherbringen kön
Original Artikel ansehen

Festtagsgarderobe: Gute Figur, im maßgeschneiderten Stoff!

Die Feiertage stehen bald wieder vor der Tür. Im Supermarkt stehen sie bereits wieder im Regal: Spekulatius, Lebkuchen und andere Köstlichkeiten. Da wird es so langsam Zeit, sich über ein festliches Outfit Gedanken zu machen. Nicht wahr? Die Frage ist nur, was ziehst du dieses Jahr (wieder) an. Lust auf was Neues, das mehr oder weniger lange Schwarze, den Smoking oder etwas anderes? Natürlich muss es nicht gleich der ziemlich teure Maßanzug sein, aber es gibt Gelegenheiten, da machen Kleider tatsächlich Leute. Das bedeutet in dem Fall, dass es nicht der Anzug oder das Kostüm von der Stange sein muss von den großen Handelsketten in Europa. Auch muss es nicht der maßgeschneiderte, aber so langsam zerfasernde Anzug aus der Khao San Road in Bangkok sein, von der letzten Rucksacktour durch Südostasien… Wer billig kauft, kauft zweimal! Lautet ein Sprichwort. Und uns sagte mal ein Freund: „Ich bin zu arm um billig zu kaufen“. Qualität kostet und zahlt sich langfr
Original Artikel ansehen

Körpersprache: Was sie über dich verrät, wie du dich in aller Welt verständigst

Gerade im beruflichen Bereich sind Fremdsprachenkenntnisse eine wichtige Qualifikation und oftmals die Faktoren, die den Ausschlag für den einen und gegen den anderen Bewerber geben. Dies ist hauptsächlich auf die durch die Globalisierung immer kleiner werdenden Entfernungen und damit einhergehende Internationalisierung der Arbeitswelt zurückzuführen. Filialen in Asien, Kunden in den USA, Messeauftritte in Südamerika oder Bewerbungsgespräche via Skype mit ausländischen Interessenten am eigenen Stellenangebot – die Bandbreite an beruflichen  Situationen, in denen heutzutage zumindest Kenntnisse in einer Fremdsprache benötigt werden, ist schier unendlich. Doch bedingt durch die Tatsache, dass die „universale Weltsprache“ Englisch nicht  jeder gleich gut beherrscht bzw. nicht in allen Erdteilen gleichermaßen verbreitet ist, wirst du von Zeit zu Zeit mit Schwierigkeiten konfrontiert werden, wenn du Unterhaltungen mit ausländischen Gesprächspartnern führst. So sind bei
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: