Das Ubongo Flow Game
Spiele bieten eine gute Gelegenheit, zeitliche Erfahrungen zu verdichten und gemeinsam zu lernen. Karl Scotland und Sallyann Freudenberg haben im Mai 2014 das Lego Flow Game veröffentlicht. Wir haben die Spielidee übernommen, aber das Spielmaterial gewechselt. Statt Legosteinen benutzen wir Material aus Grzegorz Rejchtmans Ubongo-Spiel. Hier präsentieren wir die Anleitung für das Ubongo Flow Game.Abb. 1: Material für das Ubongo Flow GameÜber dieses SpielDieses Spiel simuliert Projektarbeit mit verschiedenen Rollen in 6 Minuten. Die Spieler stellen dazu Arbeitspakete fertig. Gemessen wird, wie viele Wertpunkte ein Team in einer Runde schafft. Das Spiel hat insgesamt 3 Runden. In jeder Runde wird etwas am Prozess (Wasserfall, Kanban, Scrum) geändert. Die Spieler erleben, dass die Art, wie man zusammenarbeitet viel mehr Einfluss auf das Ergebnis hat als die individuelle Kompetenz oder Motivation der Spieler.Dank Wir bedanken uns bei Karl Scotland (http://availagility.co.uk/about/)
Original Artikel ansehen

Das Ubongo Flow Game
Spiele bieten eine gute Gelegenheit, zeitliche Erfahrungen zu verdichten und gemeinsam zu lernen. Karl Scotland und Sallyann Freudenberg haben im Mai 2014 das Lego Flow Game veröffentlicht. Wir haben die Spielidee übernommen, aber das Spielmaterial gewechselt. Statt Legosteinen benutzen wir Material aus Grzegorz Rejchtmans Ubongo-Spiel. Hier präsentieren wir die Anleitung für das Ubongo Flow Game.Abb. 1: Material für das Ubongo Flow GameÜber dieses SpielDieses Spiel simuliert Projektarbeit mit verschiedenen Rollen in 6 Minuten. Die Spieler stellen dazu Arbeitspakete fertig. Gemessen wird, wie viele Wertpunkte ein Team in einer Runde schafft. Das Spiel hat insgesamt 3 Runden. In jeder Runde wird etwas am Prozess (Wasserfall, Kanban, Scrum) geändert. Die Spieler erleben, dass die Art, wie man zusammenarbeitet viel mehr Einfluss auf das Ergebnis hat als die individuelle Kompetenz oder Motivation der Spieler.Dank Wir bedanken uns bei Karl Scotland (http://availagility.co.uk/about/)
Original Artikel ansehen

Die TOP 10 meist verbreitetsten Irrtümer zum Thema Erfolg
Halte ich mich für erfolgreich? Ja! Aber das sieht vielleicht nicht jeder so, weil sich jeder Mensch unter „Erfolg“ etwas anderes vorstellt. Es gibt einige Missverständnisse auf dieser Welt, wenn es um das Thema Erfolg geht. Das ist jetzt natürlich kein ernsthaftes Problem und es wird auch keines werden. Ich denke, es gibt viele Irrtümer wenn es um das Thema geht, und viele die Bedeutung von „erfolgreich sein“ komplett falsch interpretieren. Heutzutage gibt es viele erfolgreiche Menschen, die ein super Leben führen, erfolgreiche Unternehmen leiten oder eine steile Karriere hingelegt haben. Doch im Grunde genommen kann das jeder. Das einzige Hindernis zwischen dir und deinem Erfolg sind die Missverständnisse die du vielleicht hast, und die dich beim Durchstarten deiner Karriere zurückhalten. Darum ist es an der Zeit, mit diesen Erfolgsirrtümern aufzuräumen. Hier sind die 10 meist verbreitetsten: Quatsch! Jeder kann erfolgreich sein. Es ist nur eine Frag
Original Artikel ansehen

Die 7 Wege zur Effektivität (Zusammenfassung von Dr. Stephen Covey)
Kennt ihr den internationalen Bestseller „Die 7 Wege zur Effektivität: Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg“? Dieses beeindruckende Werk hat das Magazin Chief Executive zu den einflussreichsten Wirtschaftsbüchern der letzten 100 Jahre gezählt. Das Buch wurde weltweit über 20 Millionen mal in 38 Sprachen verkauft wurden. Die 7 Wege verkörpern die Essenz davon, eine ausgewogene, redliche, starke Person zu werden und ein sich untereinander ergänzendes Team aufzubauen, dessen Grundlage gegenseitiger Respekt ist. Sie sind die Prinzipien des persönlichen Charakters. Pro-Aktivität bedeutet nicht nur, die Initiative zu ergreifen. Es beinhaltet auch, anzuerkennen, dass wir für unsere Entscheidungen selbst verantwortlich sind, dass wir die Freiheit haben zu wählen – auf Grundlage von Prinzipien statt unserer Stimmungen und Launen oder der Umstände. Pro-aktive Menschen treiben Veränderungen voran und entscheiden sich, kein Opfer zu sein, nicht reakti
Original Artikel ansehen

Matratzen-Start-Up „muun“ nimmt Stiftung Warentest „auf die Schippe“
Vor einiger Zeit sind Matratzen-Start-Ups, die nur online verkaufen, wie Pilze aus dem Boden geschossen. In diesem Segment locken hohe Margen. Der Verdrängungswettbewerb ist aber knallhart. Wie kann man in diesem Umfeld noch etwas Aufmerksamkeit erhaschen? Das gelingt zum Beispiel mit dem Matratzen-Safe oder dem budysleep, der Spannbettlaken überflüssig machen soll. Oder es gelingt mit einer Konfliktmarketingkampagne, wie das Berliner Matratzen-StartUp „muun“ derzeit versucht. Ausgangspunkt war ein Matratzen-Test durch die Stiftung-Warentest. Hier musste „muun“ mit der nur ausreichenden Benotung von 4,1 eine vermeintliche Schlappe hinnehmen. Komisch, denn in den Kategorien „Liegeeigenschaften“, „Schlafklima“ und „Haltbarkeit“ konnte die Matratze mit „Gut“ abschneiden, beim Bezug sogar mit der Note „Sehr gut“. Aber dank der Gewichtung des Ergebnisses und der schlechten Bewertung in den Kategorien &#8
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: