Den richtigen Weg finden in einer digitalen Welt

Wenn wir uns dem Wendepunkt nähern, steigt mit der Spannung meist auch die Bereitschaft, das Not-Wendige zu wagen. 49 Coachees berichten darüber, wie es ihnen dank Coaching mit DreamGuidance bei Birgitt Morrien gelungen ist, berufliche Herausforderungen auch unter den Vorzeichen des digitalen Wandels erfolgreich zu bewältigen. Karriereflug: Erst tieftauchen, dann abheben, Nr.49 (Kurzversion) Kathrin Schrub, Diplom-Betriebswirtin & Consultant Auch ein Coach braucht mal einen Coach: Die eigene Marke finden, Nr.48 Cornelia Stieler, Trainerin & Coach Coaching mit 72 Jahren: Den eigenen Weg finden und gehen, Nr.47 Harriet von Bohr, Kreative Unruheständlerin Einer Vision folgen – Kompetent und mit Leidenschaft, Nr.45 Regina Klossek, Expertin für Neurokognitive Rehabilitation Erfolgreich durch Empfehlungsmarketing. Der Abschied vom digitalen Dogma, Nr. 44 Margaret Rosenbaum, Ex-Managerin, selbstständige Kommunikationsexpertin (Autorin: Morrien
Original Artikel ansehen

DBVC: Thought Leading by Disruption in Coaching

Senior Coach & Kommunikationswissenschaftlerin Birgitt E. Morrien trainiert den souveränen Umgang mit schöpferischer Zerstörung des Gewohnten, das nicht mehr trägt, als Vorbereitung auf digitalen Wandel. Der Deutsche Bundesverband Coaching DBVC hat sie engagiert, um zu zeigen, wie es ihr gelingt, Ratsuchenden den richtigen Weg zu weisen. Beim Durchblättern der Sonntagszeitung* entdecke ich einen Artikel über das Wirtschaftswort des Jahres 2015: Disruption. Fürs Coaching noch ganz neu, denke ich. „Alles, was die Kunden lieber mögen als das, was sie vorher gekannt haben, ist disruptiv“, deutet Amazon-Chef Jeff Bezos den Trendbegriff. Vor diesem Hintergrund ist mein Coaching-Ansatz genau das: disruptiv. Er lebt nur so von der schöpferischen Zerstörung des Gewohnten und Gewöhnlichen, das nicht mehr trägt. Und ja, die davon gekostet haben, mögen es lieber als das, was sie vorher gekannt haben. Am beruflichen W
Original Artikel ansehen

Asien: Internationale Erfahrungen sammeln

Berufserfahrungen da sammeln, wo die Wirtschaft große Dynamik entfaltet – in Asien. Seit 20 Jahren bietet die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag der Heinz Nixdorf Stiftung jungen Berufstätigen, Absolventen und Studierenden die Möglichkeit, sich praxisorientiert im internationalen Geschäft zu qualifizieren. Das viermonatige Praktikum in einem von acht asiatischen Ländern ermöglicht ihnen Einblicke in die fremden Wirtschafts- und Bildungssysteme und trägt zu globalem Denken und zur Mobilität bei. Mehr als 30 junge Deutsche können auch im nächsten Jahr wieder in China, Indien, Indonesien, Japan, Malaysia, Südkorea, Vietnam oder Taiwan diese wertvollen Qualifikationen als Nachwuchsführungskräfte erwerben. Sprachkurse in Deutschland und im Zielland sowie interkulturelle Seminare bereiten auf das Praktikum vor. Aus Mitteln der Heinz Nixdorf Stiftung erhalten die Teilnehmer
Original Artikel ansehen

Befreundete Berühmtheiten

In einer Neuveröffentlichung begegnen wir Ihnen wieder: Christa Wolf & Brigitte Reimann, zwei Schriftstellerinnen besonderen Formats. Über eine Dekade bekunden sie einander ihre Freundschaft in Briefen und Tagebüchern. Dabei gelingt es ihnen, immer wieder auch Spannungsfelder zu passieren und die Geschichte ihres Landes zu dokumentieren. In diesen Briefen und Notizen findet sich jede Nuance, die intensives Leben ausmacht. Zwei kreative, engagierte Frauen ermutigen einander, Konflikte durchzustehen und den eigenen Weg zu verfolgen. Dabei entfaltet sich ein authentisches Porträt des DDR-Alltags voller Schwierigkeiten, Hoffnungen und Illusionen. Die Neuausgabe wird durch zum Teil unveröffentlichte Tagebuchauszüge wie der ergreifenden Schilderung Christa Wolfs von ihren letzten Besuchen bei der todkranken Freundin ergänzt. Neuveröffentlichung: Brigitte Riemann, Christa Wolf: Sei gegrüßt und lese. Eine Freundschaft in Briefen und Tageb
Original Artikel ansehen

Alles, was mich glücklich macht

Wer es mag, die richtigen Fragen zum eigenen Glück gestellt zu bekommen, kann sich jetzt vertrauensvoll in ein sehr anmutiges neues Buch der Murnauer Autorin Franziska Muri vertiefen. Den beruflichen Aspekt fundierter Glücksforschung hat die promovierte Ethnologin bereits im Rahmen ihrer Mitarbeit an einer DreamGuidance-Publikation von Birgitt Morrien kennen gelernt und unterstützt. Das Buch „Alles was mich glücklich macht“ ist „Das ganz persönliche Buch der Lebensfreude“, ein ideales Geschenkebuch. Welche Momente deines bisherigen Lebens bringen dich heute noch zum Lächeln? Welche Eigenschaften an dir selbst schätzt du besonders? Was möchtest du in diesem Leben unbedingt noch machen? Deine Antworten auf diese und viele weitere Fragen schaffen dir einen Schatz an Glücksmomenten, auf den du jederzeit zurückgreifen kannst. Sogar eine »Glückskur« lässt sich damit machen: Tägliches Eintauchen
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: