Die 30-30 Regel: Endlich vorausschauender handeln
Wie viele Dinge haben Sie jeden Tag zu erledigen? Bei den meisten sind es genug, um damit mehrere Tage zu füllen. Gerade am Arbeitsplatz warten unzählige Aufgaben, die scheinbar alle dringend sind und deshalb sofort erledigt werden müssten. Nicht leicht, dabei immer den Überblick zu behalten. Die 30-30 Regel kann Ihnen dabei helfen, künftig vorausschauender zu handeln und dafür zu sorgen, dass Sie wichtige Dinge rechtzeitig planen und umsetzen… Sie schlagen den Kalender auf oder öffnen am Morgen eine E-Mail und dabei trifft Sie die Erkenntnis wie ein Schlag: Am Nachmittag steht ein wichtiger Termin an, für den Sie bisher nichts, aber auch gar nichts vorbereitet haben. Und das, obwohl es sich um ein wichtiges Treffen mit einem großen Kunden handelt, den Sie überzeugen müssen, auch weiterhin mit Ihrem Unternehmen Geschäfte zu machen. Im ersten Moment könnte man sich selbst dafür Ohrfeigen und beginnt dann an sich und den eigenen Fähigkeiten zu zweifeln. Wie konnte ein
Original Artikel ansehen

51 Coaching Stories: Von der Couch auf den Gipfel
51 Erfahrungsberichte zeigen: Es braucht eine vollkommen neue Art des Denkens und Handelns, um die beruflichen Herausforderungen unserer Zeit gut zu bewältigen. Dieses Ziel erreicht Senior Coach DBVC Birgitt Morrien mit ihrer ganzheitlichen DreamGuidance-Methode. Systematisch legt die US-diplomierte Kommunikationswissenschaftlerin und Buchautorin verborgene Zugänge ihrer Coachees zu Ressourcen wie eigene innere Sicherheit und schöpferischen Reichtum frei. Unverzichtbar für den Wandel. Karriereflug: Erst tieftauchen, dann abheben, Nr.49 (Kurzversion) Kathrin Schrub, Diplom-Betriebswirtin & Consultant Auch ein Coach braucht mal einen Coach: Die eigene Marke finden, Nr.48 Cornelia Stieler, Trainerin & Coach Coaching mit 72 Jahren: Den eigenen Weg finden und gehen, Nr.47 Harriet von Bohr, Kreative Unruheständlerin Einer Vision folgen – Kompetent und mit Leidenschaft, Nr.45 Regina Klossek, Expertin für Neurokognitive Rehabilitation Erfolgreich du
Original Artikel ansehen

Wie wir begehren
Wer sind wir? Wer können wir sein, wer wollen wir sein, wenn wir anders sind als die Norm? Entdecken wir das Begehren oder entdeckt das Begehren uns? Wie frei sind wir, unser Begehren zu leben? Hat es nur eine Form oder ändert es sich, wird tiefer, zarter, radikaler? In ihrem so persönlichen wie analytischen Text „Wie wir begehren“ schildert Carolin Emcke das Suchen und die allmähliche Entdeckung des eigenen, etwas anderen Begehrens. Sie erzählt von einem homosexuellen Coming of Age, von einer Jugend in den 1980er Jahren, in der über Sexualität nicht gesprochen wurde. Sie buchstabiert die vielen Dialekte des Begehrens aus, beschreibt die Lust der Erfüllung, aber auch die Tragik, die gesellschaftliche Ausgrenzung dessen, der sein Begehren nicht artikulieren kann. Eine atemberaubend ehrliche Erzählung, die gleichermaßen intim wie politisch ist. »Ein eindrückliches Buch über Liebe und Freiheit.« Jens Bisky
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: