Die Angst vor Verhandlungen

Die Angst vor der Verhandlung Sie schleicht sich ganz langsam von hinten an uns heran. Lässt uns die Schweißperlen den Rücken herunterrinnen, die Hände ganz kribbelig und im Kopf völlig unkonzentriert werden: die Angst vor Verhandlungen! Und sie kommt immer dann, wenn wir sie überhaupt nicht brauchen können. Wie zum Beispiel vor einer wichtigen Verhandlung. Eine Situation, die Ihnen durchaus bekannt ist? Dann ist dieser Text genau das Richtige für Sie! Denn mit den richtigen Tipps und Tricks kann man seine Angst sehr gut in den Griff bekommen. Die eigene Position erkennen Schritt eins: Definieren Sie ihr Ausgangssituation. Wie wichtig sind Sie für den Kunden? Wie wichtig ist der Kunde für Sie? Und gibt es eine Alternative, wenn Sie den Kunden nicht gewinnen können, beziehungsweise ihn verlieren? Worst-Case-Szenario Schritt zwei: Stellen Sie sich vor, was Sie tun werden, wenn der Worst-Case eintritt. Denn dadurch sind Sie selbst auf die vermeintliche Katastrophe ideal vorber
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: