Die Geschichte von zwei Freunden

Schön, dass du da bist. Wir schreiben hier für Menschen, die ihr Leben aus eigener Kraft besser machen wollen. Wir schreiben über Glück, Lebensqualität, Erfolg, Träume und wie man mit Schwierigkeiten besser zurecht kommt. Willkommen bei Zeitzuleben. Zwei Freunde wanderten durch die Wüste. Während der Wanderung kam es zu einem Streit und der eine schlug dem anderen im Affekt ins Gesicht. Der Geschlagene war gekränkt. Ohne ein Wort zu sagen, kniete er nieder und schrieb folgende Worte in den Sand: Sie setzten ihre Wanderung fort und kamen bald darauf zu einer Oase. Dort beschlossen sie beide, ein Bad zu nehmen. Der Freund, der geschlagen worden war, blieb auf einmal im Schlamm stecken und drohte zu ertrinken. Aber sein Freund rettete ihn buchstäblich in letzter Minute. Nachdem sich der Freund, der fast ertrunken war, wieder erholt hatte, nahm er einen Stein und ritzte folgende Worte hinein: Der Freund, der den anderen geschlagen und auch gerettet hatte, fragte erstaunt: &#822
Original Artikel ansehen

Ein Spiel gefällig?

Eins: Gib heute jemandem einen Kuss und sag: „Schön, dass es dich gibt.“ Alternative: Schreib jemandem eine nette Nachricht. Fünf: Leg jemandem einen Zettel mit einer lieben Botschaft auf den Tisch. Aber sag nicht, von wem die Botschaft kommt. Dieser Beitrag stammt aus meiner E-Mail-Serie. Wenn er dir gefallen hat, dann kannst du dich hier für den kostenlosen Verteiler anmelden und ich schicke dir von Montag bis Freitag neue Gedanken und Erfahrungen aus meinem Leben. Unterhaltsam, inspirierend, auf den Punkt. Für die Skeptischen: Du kaufst nichts. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Ich verkaufe deine Adresse nicht. Ich bin lieb. Versprochen! Kostenlos mitmachen. Eine außergewöhnliche, unterhaltsame und inspirierende Email-Serie. Rund um die Liebe, den Lebenserfolg, Geld und die Kunst, sich selbst nicht im Weg zu stehen. Das erinnert sehr an Luke Rhinehart´s Roman „Der Würfler“ ( 1972). Er beschreibt, wie ein Psychiater an den Grenzen der Veränderbarkeit
Original Artikel ansehen

Not Sorry (Sarah Knight)

„Not Sorry. Vergeuden Sie Ihr Leben nicht mit Leuten und Dingen, auf die Sie keine Lust haben“ – von Sarah Knight – Berlin: Ullstein-Buchverlage, 2016 – 224 S. – ISBN: 978-3-86493-046-1 – 14,99 € Dieses Buch bietet eine Menge Anregungen und Hilfsmittel, mit denen es machbarer wird, „Nein“ zu sagen. „Nein“ zu ungeliebten Einladungen, zu anstrengenden Mitmenschen, zu all dem, was man eigentlich gar nicht haben oder machen möchte. Die Autorin, Sarah Knight, ist eine ehemalige Verlagslektorin, die irgendwann klar „Nein“ zu ihrem Job sagte und kündigte. Sie schreibt in einer derben und sehr klaren Sprache. Allen, die sich an Kraftausdrücken stören und es nicht mögen, wenn oft „Scheiße“, „drauf scheißen“ und „Arschloch“ gesagt wird, rate ich sehr ernsthaft: Finger weg von diesem Buch. Wer sich nicht daran stört, darüber hinweglesen kann oder es sogar gut findet, wenn manche Dinge kraftvoll beim Namen genannt werden, für den ist „Not Sorry?
Original Artikel ansehen

Neu hervorgeholt: Erfolgreicher Smalltalk

Wohl kaum jemand kommt darum herum: um den Smalltalk. Zu den verschiedensten Gelegenheiten müssen wir mit Leuten reden, die wir nicht besonders gut kennen – auf Partys, in Fahrstühlen, in der Bahn, auf Empfängen, auf dem Gang, auf der Straße – eigentlich fast überall. Smalltalk ist ein Thema, bei dem viele Menschen die Augen nach oben verdrehen oder peinlich berührt lachen. Für viele scheint der Smalltalk der Inbegriff für oberflächliches und sinnloses Gerede zu sein. Warum hat der Smalltalk eigentlich ein so schlechtes Image? Wir alle tun es doch schließlich jeden Tag. Ob wir uns mit der Nachbarin, dem Verkäufer, einem Kollegen oder unserem Vorgesetzten auf dem Gang unterhalten. In der Regel geht es hierbei nicht um tiefgehende Gespräche, sondern um mehr oder weniger belanglose Themen. Und daran ist ja eigentlich auch nichts Schlechtes. Und dennoch haben viele Menschen das Gefühl, dass Smalltalk etwas Minderwertiges ist. Smalltalk ist eine besondere Art der z
Original Artikel ansehen

Hilfe, ich brauche mehr Energie! 29 Sofort-Tipps gegen deine Müdigkeit

» Start : Glück & Lebensfreude : Hilfe, ich brauche mehr Energie! 29 Sofort-Tipps gegen deine Müdigkeit Montagmorgen, 10:30 Uhr. Das Wochenende hängt mir noch in den Knochen. Zu viel gemacht, zu wenig entspannt. Und jetzt gleich noch dieses Meeting mit dem Vorstand. Das kann ja was werden, bei meiner schlechten Laune, bei meiner Lustlosigkeit, bei meiner Müdigkeit. Wie soll ich denn da Begeisterung, Elan, Motivation bei der Präsentation meines Konzepts rüberbringen? Mittwochnachmittag, 15:00 Uhr. Ein Blick auf die Uhr: Noch 3 Stunden, dann bin ich endlich zu Hause. Dann muss ich nur noch fix etwas zu Abend essen und dann kann ich endlich entspannen. Boah, ist das ein dröger Tag heute. Wie soll ich diese Zeit nur noch rumkriegen, ohne einzuschlafen? Freitagabend, 19:30 Uhr. Gähnend auf dem Weg zur Party. Wenn Jana doch bloß heute schon Geburtstag hätte. Immer dieses Reinfeiern. Das heißt, vor 0 Uhr kann ich da nicht abhauen. Eigentlich sogar vor 1 Uhr nicht. Das wäre j
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: