Gaudiweckerl zum Frühstück – Wie man ein fröhlicher und beliebter Mensch wird

„Na du bist ja ein richtiges Gaudiweckerl“ hat mich ein hübsches Mädel mal bei einem Date gelobt. „Dein Humor ist richtig erfrischend, das finde ich sympathisch!“ .. „Wann sehen wir uns wieder?“ Den meisten Menschen gefällt es eben, lustige und fröhliche Personen um sich zu haben. Es liegt einfach in der menschlichen Natur. Lustige Leute sind in der Regel sehr beliebt, haben viele Freunde, ein gutes soziales Umfeld und sind selten langweilig. Möchtest du auch so sein? Wir kennen das Rezept. hafawo zeigt dir, wie man ein Sympathieträger, eine Spaßnudel oder ein Gaudiweckerl wird. Dies ist eine der wichtigsten Eigenschaften überhaupt, welche du dir aneignen solltest. Es gibt den Menschen das Gefühl, dass sie deine volle Aufmerksamkeit genießen. Man wirkt dadurch interessiert, höflich und respektvoll. Darüber hinaus lässt es dich vertrauenswürdig, ehrlich und offen erscheinen. Wenn du in einem Gespräch ständig die Gegend absuchst, vermittelst du au
Original Artikel ansehen

Finanzeinhörner – Good Guys in the Money Business – Strategien für den Umgang mit Herausforderungen und Krisen

Für das Buch Finanzeinhörner wurden 13 vorbildhafte Manager bei Banken, Sparkassen bzw. Versicherern befragt. Das Ergebnis sind wertvolle Erfahrungen und Strategien für den Umgang mit aktuellen Marktherausforderungen und ‑krisen. Finanzeinhörner – good guys in the money business ist ein Buch, das beim Umgang mit technologischem Wandel und den Veränderungen unserer Arbeitswelt hilft, obwohl es nicht in die Kategorie der Fachbücher über digitale Geschäftsmodelle oder Industrie 4.0 gehört. Konzipiert ist es als das erste Buch mit Positiv-Geschichten aus der Finanzwirtschaft, das durch inspirierende Erfolgsbeispiele zum Umdenken anregen will. Tatsächlich aber bietet Finanzeinhörner jedem, der sich mit der Zukunftsfähigkeit seines Unternehmens beschäftigt, wertvolle Denkanstöße, denn die in den Beiträgen geschilderten Überlegungen und Vorgehensweisen regen dazu an, gewohnte Arbeitsweisen in Frage zu stellen und sich neuen Ideen zu öffnen. Dabei stellt das Buch einen F
Original Artikel ansehen

Wie FinTechs das Investment Banking verändern – Kooperation für Innovation und Ertragskraft

Eine aktuelle Studie zeigt, wie Investmentbanken durch eine Zusammenarbeit mit FinTech-Unternehmen ihre Marktposition verbessern und dem Rückgang der Kapitalerträge entgegen wirken könnten. 2015 sanken die Renditen der Investmentbanken um 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der durchschnittliche ROE der 14 führenden weltweit tätigen Investmentbanken ging dabei von 7,8 Prozent auf 6,3 Prozent zurück. Der typische Eigenkapitalkostensatz von Investmentbanken würde zehn bis zwölf Prozent betragen. Das Investment Banking steht weltweit unter einem enormen Hinzu kommen aufsichtsrechtliche Auflagen und verschärfte Anforderungen an die Kapitalausstattung. Dies alles bindet knappe Ressourcen, wodurch das Thema Innovation vielerorts in den Hintergrund geraten ist. Vor diesem Hintergrund hat EY weltweit mehr als 40 Interviews mit Investmentbanken, FinTech-Unternehmen, Aufsichtsbehörden und Risikokapitalgebern geführt und die Aspekte einer Zusammenarbeit mit FinTech-Unternehmen näher
Original Artikel ansehen

Projekt-AG: Rennwagen, Industrie und Hochschule

Die grüne Startfahne flattert leicht im Wind. Zahlreiche Studierende stehen gebannt an der Rennstrecke und starren auf die beiden Rennwagen, in die sie ihre ganze Hoffnung gesetzt haben. Acht Monate lang haben sie bisher an ihnen gebaut. Nun wird sich zeigen, ob sich die mühevolle Arbeit gelohnt hat. Es sind Studierende der Fachrichtungen Fahrzeugtechnologie, Mechatronik, Maschinenbau, Informatik, Elektronik, Nachrichtentechnik und Technische Redaktion der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, die der Testfahrt ihres selbst gebauten Formelrennwagens zusehen. Monate lang haben sie damit verbracht, einen Prototypen zu entwickeln und zu bauen, der zugleich schnell, wendig, zuverlässig, sicher, innovativ und kostengünstig ist. Das Projekt „Highspeed Karlsruhe“ besteht aus rund 55 Studierenden, die im Rahmen ihres Studiums ihr Wissen in die Praxis umsetzen und gleichzeitig Kontakte zu Unternehmen knüpfen für spätere Berufswege. Ihre Aufgabe ist es,
Original Artikel ansehen

Nachhaltigkeit: Management made in Switzerland

Offensiv werben einige Handelsunternehmen mit dem Thema Nachhaltigkeit. So findet der Verbraucher in den Werbebroschüren mitunter neben dem Angebot der Woche auch den Hinweis auf die Nominierung für einen Nachhaltigkeitspreis. Der deutsche Rewe-Konzern hat den ehemaligen deutschen Außenminister Joschka Fischer für die Öffentlichkeit wirksam als sogenannten „Nachhaltigkeitsberater“ engagiert. Ob hinter der verstärkten Kommunikation auch tatsächlich ein fundiertes Engagement für Nachhaltigkeit steht, hat die Ratingagentur oekom research im aktuellen Rating der Einzelhandelsbranche ermittelt. Ihr Ergebnis: 130 der weltweit größten Einzelhandelsunternehmen nahmen die Analysten unter die Lupe. 105 Unternehmen zeigten so wenig Engagement oder Transparenz, dass sie sich nicht für eine detaillierte Analyse qualifizieren konnten. 25 Unternehmen können vergleichsweise umfangreiche Maßnahmen vorweisen, elf davon übernehmen eine Vorreiterrolle. Sie erf
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: