Glaubwürdigkeit: Deshalb ist sie wichtig
Glaubwürdigkeit bedeutet dem Wortsinn nach, dass jemand oder etwas es würdig ist, dass wir ihm oder es unseren Glauben schenken. Es ist somit eine Eigenschaft, die wir anderen zuschreiben. In den Rechtswissenschaften, aber auch in der Psychologie, der Politikwissenschaft, Öffentlichkeitsarbeit, Marktforschung und Kommunikationswissenschaft wird Glaubwürdigkeit seit einigen Jahren intensiv erforscht. Im Englischen heißt Glaubwürdigkeit credibility oder belief. Wie die obigen Synonyme zeigen, setzt sich Glaubwürdigkeit also aus verschiedenen Komponenten zusammen. Von großer Bedeutung sind die folgenden: Wer beim Lügen erwischt wird, setzt seine Glaubwürdigkeit aufs Spiel. Einmal verlorenes Vertrauen zurück zu erobern ist weitaus schwerer als von Vornherein bei der Wahrheit zu bleiben. Das bedeutet keinesfalls, dass Sie jedem Kollegen alles von sich erzählen müssen, Sie dürfen sich sehr wohl abgrenzen. Bemühen Sie sich um eine offene und klare Kommunikation. Wer seine Ziel
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: