Gute Arbeitgeber: Was Talente suchen

Das Verhältnis von Arbeitgebern und Arbeitnehmern hat sich grundlegend verändert – zumindest, wenn es um Fachkräfte und Talente geht. Sie stellen heute – abseits jeglicher Generation X, Y, Z Diskussion – weit umfangreichere Anforderungen an Unternehmen und Arbeitgeber als noch vor wenigen Jahren. Mitarbeiter geben sich nicht mehr damit zufrieden, irgendeinen Job zu finden. Sie haben konkrete Vorstellungen, was sie vom Berufsleben und vom Arbeitgeber speziell erwarten. Um Talente in die eigenen Reihen zu holen und auch dort zu halten, ist von Unternehmensseite daher Engagement gefragt – das schlussendlich jedoch allen zugute kommt… In vielen Diskussion rund um Talente und die veränderten Anforderungen an Unternehmen fallen Schlagworte wie flexible Arbeitszeitmodelle, Home Office Regelungen und Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Aus gutem Grund, denn diese Aspekte sind für viele Arbeitnehmer sehr wichtig. Unternehmen, die Bewerber mit diesen Faktoren anlocken wollen und sich di
Original Artikel ansehen

Forscher steigern die Effizienz von Photovoltaikzellen um 70 Prozent

Weltweit intensivieren immer mehr Staaten und Firmen den Ausbau der Solarenergie. Konkret bedeutet dies aktuell, dass neue Flächen zur Installation von Solarmodulen genutzt werden. Theoretisch lässt sich die Energiegewinnung durch Solarkraft aber auch steigern, indem man die Effizienz der Photovoltaikzellen steigert. Denn bisher können Solaranlagen nur einen Teil des eintreffenden Sonnenlichts auch tatsächlich in Energie verwandeln. Neuere Module erreichen dabei einen Effizienzgrad von rund dreißig Prozent – allerdings auch nur unter optimalen Bedingungen. Israelische Forscher der University of Haifa konnten nun aber die Effizienz von Photovoltaikzellen um siebzig Prozent steigern. Mit Hilfe dieser neuen Technologie wird dann immerhin rund die Hälfte des eintreffenden Lichts verarbeitet. Möglich wird dies, weil Solarmodule bisher nur ein bestimmtes Spektrum der Sonnenstrahlung in Energie verwandeln können. Der Rest des Sonnenlichts hingege
Original Artikel ansehen

Workshop für Dummies: So gelingen Vorbereitung, Durchführung und Analyse

Als Fernsehkind weiß ich sowas: Der Film-Klassiker „Odyssee im Weltraum“ beginnt mit einer dreiminütigen Musiksequenz zu pechschwarzem Bild. Nachdem der bekannte Löwe der Produktionsfirma gut gebrüllt hat, geht es direkt ans Eingemachte – in der ersten Szene des Bildstreifens befinden sich Mond, Erde und Sonne in Konjunktion. Haltet mich für positiv bekloppt, aber mich erinnert das stark an die Erwartungshaltung an Workshops. Auch hier prallen scheinbar Welten aufeinander. Gibt es doch zunächst viele Unbekannte zu erkunden, um am Ende des Tages von einem ergiebigen Workshop mit unendlichen Impulsen, Weiten und Möglichkeiten zu sprechen. Workshops sind ein verdammt ehrliches Format. Es werden sämtliche Facetten der Kommunikationskunst benötigt und abgerufen. Alles läuft in Echtzeit ab, unverblümt und live. Das Gesagte kann nicht mehr zurückgenommen, höchstens relativiert werden. Der erste Eindruck zählt. Und auch hier kommt es wieder auf die dargebotenen In
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: