Langweiler: So werden Sie garantiert uninteressant

Sie finden dieses ganze Getue um Engagement, Elan und Offenheit völlig überbewertet? Dann ist dieser Artikel perfekt für Sie. Denn warum sollte sich jemand bemühen, interessant, spannend oder gar aufregend zu sein, wenn es doch scheinbar so viel einfacher ist, ein klassischer Langweiler zu werden. Außerdem werden Schlagwörter wie Sympathie oder Teamwork ohnehin überschätzt, nicht wahr? Sie können es sowieso nie allen recht machen, warum es also überhaupt versuchen? Ein – nicht ganz ernst gemeinter – Ratgeber, wie Sie garantiert uninteressant werden… Ein Langweiler zu sein – das kann doch nicht so schwer sein? Nicht zu voreilig! Denn de facto kostet der Weg zum perfekten Langweiler zahlreiche Entbehrungen, viel Beharrlichkeit und eiserne Disziplin. Von der ständigen Überzeugungsarbeit, die Sie dabei leisten wollen müssen, mal abgesehen. Denn mit einfachem Nichtstun ist es nicht getan. Wer wahrlich uninteressant sein möchte, muss schon mehr drauf haben als das. Damit Ihn
Original Artikel ansehen

Autonomes Fahren: Wirklich funktionierende Lösungen sind noch Jahre weit weg

Das Thema autonomes Fahren hat im letzten Jahr viel Aufmerksamkeit bekommen. Nicht nur Tesla versucht, das Autofahren immer mehr zu automatisieren, es gibt auch andere Unternehmen, die dies teilweise schon geschafft haben. So durften wir beispielsweise in Amsterdam den neuen autonomen Bus von Daimler Probe fahren, und auch Uber arbeitet an autonomen Lösungen. Bei Toyota ist man dagegen etwas verhaltener: Gill Pratt, der Leiter von Toyotas Research Institute, mahnte kürzlich an, dass das Thema autonomes Fahren erheblich komplizierter sei als man annehme und es noch Jahre dauern werde, bis es wirklich praktikable Lösungen in dem Bereich gibt. Laut Pratt sei die Forschung und Entwicklung noch nicht im Ansatz so weit, ein komplett autonomes Fahren zu ermöglichen (die Fähigkeit eines Systems, komplett ohne Eingriff eines Menschen zu fahren, wird als Level 5 bezeichnet). Im Rahmen der Vorstellung des Concept-i Konzeptwagens auf der CES in Las Vegas sprach Pratt zu
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: