Lernen Führungskräfte schwerer?
Selbstverständlich nicht, aber man könnte annehmen, dass vielen, wenn es um das Lernen neuer Inhalte und Sachverhalte angeht, ein innerer Widerstand nicht unbekannt ist. Es ist eine alte Leier: Weiß man viel und hat viel Erfahrung gesammelt, nimmt die Bereitschaft für Neues rapide ab (überdimensioniertes Erfahrungsvertrauen). Meist ist das neu zu gewinnende Wissensgut in Fragmenten bereits dem bestehenden Wissen so ähnlich, das die limbischen Marker das berühmte „Kenn ich schon“ signalisieren. Doch es gibt Menschen, die „Neues“ auch immerwie „Neues“ betrachten. Sie gewinnen dadurch meistens neue Perspektiven, ohne das unbedingt bewusst zu steuern. Aus solchen neuen Betrachtungen entstanden die meisten Innovationen der Wirtschaft und sie sind der Motor für Entwicklungen.   Alle kochen mit Wasser? Falsch! Einige kochen mit Annahmen. Wenn es konkret um Innovation geht, wird „über altes neu nachdenken“ weitgehend berücksichtigt und es werden eine ganze Reihe
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: