A B D E I K M P S T W

Selbstmanagement

Selbstmanagement ist die Fähigkeit, seine eigenen beruflichen und privaten Ziele selbständig ohne äußeren Druck zu formulieren und miteinander zu verbinden. Dies beinhaltet auch die Steuerung oberflächlicher Stimmungen und Gefühle, was eine angemessene und damit erfolgreiche Reaktion auf anstehende Sachprobleme und Konflikte ermöglicht. Ein effektives Selbstmanagement gilt als der Schlüssel zu dauerhaftem beruflichen und privaten Erfolg.

Bis vor wenigen Jahren galten Selbstmanagement und Zeitmanagement als Synonyme. Heutzutage begreifen die meisten Managementberater ein erfolgreiches Selbstmanagement als Zusammenspiel folgender Faktoren:

• Zielsetzung
Formulierung der eigenen beruflichen und privaten Lebensplanung in Form einer Standortbestimmung. Wie möchte ich in fünf bis zehn Jahren leben?

• Selbstcharakterisierung
Sorgfältiges Analysieren der eigenen Stärken und Schwächen.
• Prioritätensetzung
Beherrschen der Kunst, aus der Fülle der Aufgaben die dringlichsten herauszufiltern und diese konsequent anzugehen.

• Zeitplanung
Effektive Nutzung der vorhandenen Zeit. Damit verbunden ist eine möglichst realistische Einschätzung des Zeitbedarfs.

Work-Life-Balance
Je mehr die beiden Bereiche Arbeit und Privatleben miteinander verschmelzen, desto wichtiger ist es, diese in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen.

Selbstmotivation
Die Fähigkeit sich stets von neuem zu motivieren, ohne sich dabei von Rückschlägen verunsichern und entmutigen zu lassen.

• Nein-Sagen können
Wer andern nie eine Bitte abschlagen kann, wird sich früher oder später überlasten. Verbunden damit ist ein Verlust an Respekt