Mit Seeanoli kann man in den Berufsalltag anderer Menschen eintauchen
Schüler und Studenten versuchen im Rahmen eines Praktikums herauszufinden, ob Berufswunsch und Wirklichkeit übereinstimmen. Was tun, wenn man Angst hat, dass man ams ersten Tag eines mehrmonatigen Praktikums schon erkennt, dass der Job nichts für einen ist? Oder was tun, wenn man nur seinen Horizont erweitern will. Oder wenn man als Tourist für einen Tag hinter die Kulissen eines Unternehmens oder Berufszweigs schauen will? Diese Frage hat sich auch Dirk Schwendt vor einiger Zeit gestellt. Zwar konnte er als Unternehmensberater in viele Branchen reinschnuppern, aber nicht hinter den Kulissen. Als er dann für einen Tag einen befreundeten Archäologen begleitete, kam er auf den Geschmack. Schließlich entschloss er sich, mit Seeanoli (steht für „sea another liver“) auf die Idee, eine passende Vermittlungsplattform zu errichten. Auf der Plattform kann man einen Tag mit einem Glasbläser, einer Foodbloggerin, einem Upcycling- oder Schmuckdesigner, einem Bäcker oder Mana
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: