Nullbasiertes Denken: Alte Entscheidungen neu bewerten

Nullbasiertes Denken ist eine extrem spannende Sache, wenn es darum geht, Entscheidungen, die du in der Vergangenheit getroffen hast, nochmals zu überdenken und zu analysieren. Vielleicht geht es dir ja auch so, aber viele Entscheidungen, die ich in der Vergangenheit getroffen habe, stellten sich im Nachhinein betrachtet als falsch heraus. Prinzipiell ist das jetzt nichts Schlimmes, denn falsche Entscheidungen trifft jeder und aus Fehlern lernt man. Schlimm wird es aber dann, wenn man diesen Fehler über Monate, Jahre oder sogar Jahrzehnte mitschleppt, anstatt ihn so schnell wie möglich zu korrigieren. Damit du solche Fehler zukünftig einfacher erkennen und schneller korrigieren kannst, hilft dir die Strategie des nullbasierten Denkens.  Podcast Artikel als Podcast hören: Hier findest du alle weiteren Infos zum Podcast sowie eine Übersicht aller Folgen! Bevor ich dir diese Strategie aber nun näher vorstelle, möchte ich noch darauf hinweisen, dass nullbasiertes Denken keine Id
Original Artikel ansehen

Das Unmögliche möglich machen – Wie manche Unternehmensberater Probleme angehen

Kennen Sie die Situation? Der Chef stellt Ihnen eine Aufgabe und Sie wissen ganz genau, dass es so, wie er sich das vorstellt, nicht geht. Doch wie mache ich das klar. Unternehmensberater können eigentlich immer helfen. Ein humorvolles Video, an dem auch Loriot seine Freude gehabt hätte. Ein Unternehmen möchte eine neue Initiative zur Erhöhung der Marktdurchdringung starten. Die Chefin und die interne Designspezialistin sitzen mit drei Mitarbeitern eines Beratungsunternehmens zu einer Vorbesprechung des Projektes zusammen: Dem Seniorpartner, dem Projektleiter und dem Experten. Letzterem obliegt die eigentliche Arbeit. Er ist der Experte. Die Aufgabe: Das Projekt erfordert die Zeichnung von sieben roten Linien. Ob der Berater dabei helfen könnte? Kein Problem bestätigen nacheinander die drei Berater. Nun wird die Chefin konkreter: Die sieben roten Linien sollen alle streng senkrecht zueinanderstehend gezeichnet werden, einige davon grün, andere transparent. Jetzt wird es schwier
Original Artikel ansehen

Rochen: Räuber in der Tiefe?

Falls Sie schon Kunde bei uns sind, melden Sie sich bitte hier mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Sie beziehen ein Digital- oder Kombiabonnement? Wir haben unser Anmeldeverfahren geändert. Falls Sie in den vergangenen Wochen als registrierter Kunde ein Einzelprodukt in unserem neuen Spektrum.de-Shop erworben haben, können Sie diese Anmeldedaten verwenden. Sie sind Abonnent und noch kein registrierter Kunde? Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und fordern mit Hilfe der „Passwort vergessen“-Funktion ein Passwort an. Sieben Meter Spannweite und ein Gewicht von zwei Tonnen: Riesenmantas (Manta birostris) gehören zu den beeindruckenden Vertretern der Unterwasserfauna. Und bislang galten sie auch als harmlose Riesen, die sich überwiegend von Plankton ernähren, das sie aus dem Meerwasser filtern. Katherine Burgess von der University of Queensland in St. Lucia und ihr Team beflecken dieses Bild mit ihrer Arbeit jedoch. Demnach sind die urtümlichen Fische veritable Jäge
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: