Offenheit im Job: Bitte weniger preisgeben

Mit innerbetrieblichen Bekenntnissen ist es wie mit Medizin: Die Dosis macht das Gift. Ein bisschen Offenheit im Job, etwas Freimut und Mitteilsamkeit, ein gesundes Maß an gegenseitigem Vertrauen ist eine feine Sache. Das verbessert das Betriebsklima und – glaubt man manchen Studien – kann sogar die Produktivität steigern. Zu viel Enthüllung aber, und die Leute sehen nur noch einen nackten Kaiser. Wie viel Offenheit im Job ist also tatsächlich sinnvoll? Die zynischen Zeilen texteten einst Die Ärzte. Der Song illustriert aber auch pointiert eine berufliche Gefahr, die viele Menschen unterschätzen – allen voran die Berufseinsteiger und Extrovertierten: zu viel Offenheit im Büro. Entziehen kann man sich dem Dilemma nicht. Offenheit – in Maßen – wird heute in nahezu jedem Unternehmen stillschweigend erwartet. Wer mit den Kollegen Mittagessen geht, zwischendurch einen Kaffee oder abends mal ein Bier zusammen trinkt, kann nicht nur über die Firma quatschen. So jemand gilt sch
Original Artikel ansehen

Kunden, neue Technologien, Payments, Mobile Banking und mehr – Lesenswertes über Banking KW 50-2016

Diese Woche präsentiere ich Ihnen wieder einen recht vielfältigen Überblick zu verschiedensten Themen des Bankgeschäftes. Darunter KYC und Kundenidentität, Neue Technologien, Payments, Mobile Banking, Social Media sowie Kundenorientierung. Wie immer samstags, finden Sie auch heute wieder einen Rückblick auf interessante Beiträge aus der internationalen Finanzwelt. Dabei bin ich wieder auf vielfältige und spannende Einblicke und Meinungen zu verschiedenen aktuellen Trend der Finanzdienstleistung fündig geworden. Folgende Themen stehen im Blickpunkt: Viel Spaß beim Lesen und hoffentlich einige neue interessante Eindrücke und Ideen. Jede Woche berichtet der Bank Blog über aktuelle Trends in der internationalen Finanzszene Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Ge
Original Artikel ansehen

TRÄUME – Motivations Video

In diesem kurzen Video möchte ich dir die Wichtigkeit unserer Träume verdeutlichen! Die meisten Menschen haben nämlich vergessen, was es heißt zu träumen! Wo zur Hölle sind eigentlich deine Träume hin? Es heißt doch, dass Träume für den Menschen so wichtig sind, wie die Luft, die er zum atmen braucht! Wann also, hast du aufgehört zu atmen? Wann hast du aufgehört ein Bild von dem in deinem Verstand und deinem Herzen zu tragen, was du dir am meisten wünscht? Wann genau hast du damit aufgehört an dich selbst und deine Träume zu glauben und damit angefangen dich irgendwelchen sozialen Normen oder deinen Ängsten & Selbstzweifeln zu beugen? Angefangen eine „sichere Arbeitsstelle“, einem aufregenden Abendteuer vorzuziehen? Angefangen mehr Zeit damit zu verbringen dir Sorgen über irgendwelche Rechnungen zu machen, oder darüber, was andere Menschen über dich denken oder sagen werden, anstatt darüber, wie du deine Träume leben kannst? Wann hast du Erfolg & Er
Original Artikel ansehen

Wie du extrem attraktiv wirst

In diesem Video möchte ich auf den meist übersehenen, aber gleichzeitig wichtigsten Aspekt eingehen, für außergewöhnliche Attraktivität. Die Fähigkeit andere Menschen auf sich aufmerksam zu machen ist eine Sache, Menschen tatsächlich anzuziehen eine ganz andere. Der wohl wichtigste Aspekt, wenn es um das Thema Attraktivität geht, ist zweifelsohne der nicht needy zu sein. Nicht zu versuchen aus anderen Menschen oder aus dem eigenen Partner Werte herauszuziehen. Es ist eine extrem seltene Fähigkeit und kann durch die folgenden drei zwischenmenschlichen Beziehungsstufen besser nachvollzogen werden. 1. Stufe: Abhängigkeit – Hier versuchen Menschen insbesondere positive Emotionen aus ihren Mitmenschen herauszuziehen. Meist bewegt sich hier einer oder beide Partner in Angst und fängt an zu klammern. Genau das ist extrem unattraktiv. 2. Stufe – Unabhängigkeit – Diese Stufe erfordert extrem viel Selbstreflexion und harter Persönlichkeitsentwicklung. Eine solch
Original Artikel ansehen

Die wichtigste Frage von allen

Es gibt im Leben jede Menge wichtige Fragen, die man sich stellen sollte! Doch das hier ist die wichtigste von allen! In diesem Video möchte ich dir gerne kurz aufzeigen, wie wichtig doch eigentlich die Fragen sind, die wir uns selbs in unserem Verstand tagtäglich so stellen. Die meisten Menschen stellen sich ihre Fragen leider total unbewusst und merken aufgrund dessen gar nicht, dass die Qualität ihrer Fragen miserabel ist! Miserable Fragen führen jedoch zu miserablen Antworten und letztendlich zu miserablen Ergebnissen! Viele berauben sich also selbst ihres Erfolges & Glückes, weil sie es niemals gelernt haben sich die richtigen, die besseren Fragen zu stellen. Beginne also du damit dir nicht einfach die nächstbesten Fragen zu stellen, die sozusagen in deinen Verstand poppen oder die sich alle um dich herum stellen, sondern, beginne stattdessen bewusst darüber abzuwägen, ob den die Fragen, die du dir selbst so stellst, wirklich sinnvolle Fragen sind, die dich im Leben
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: