Perfektion oder Pedanterie?

Sie setzen sich unrealistische Standards und finden immer ein Haar in der Suppe – beziehungsweise in ihrer eigenen Arbeit: Perfektionisten. In kleineren Dosen ist Perfektionismus förderlich, denn er treibt uns dazu an, unser Bestes zu geben. Doch: Ausgeprägte Perfektionisten können für Unternehmen zum Problem werden – sie haben Schwierigkeiten mit Fristen, Zeitmanagement und damit, anderen zu vertrauen. So gehen Manager mit Perfektionismus im Job richtig um (ob bei Mitarbeitern oder bei sich selbst) und  verhindern, dass übertriebene Erbsenzählerei wichtige Projekte ausbremst. Sie müssen ihre Arbeit immer wieder überprüfen und überarbeiten, bevor sie zufrieden sind. Perfektionisten. Dieser Spleen kann für Unternehmen teuer werden. Während der adaptive Perfektionismus  dafür sorgt, dass wir die Messlatte für uns selbst hoch hängen, wird der maladaptive von purer Versagensangst angetrieben – und kann damit als Stressfaktor im Job eingestuft werden. A
Original Artikel ansehen

Studie: Intelligentes Kraftwerksmanagement kann jährlich 80 Millionen Tonnen CO2 einsparen

Die Erneuerbaren Energien besitzen in Deutschland inzwischen einen Anteil von mehr als einem Drittel an der Stromerzeugung. Allerdings ist die Produktion naturgegeben sehr schwankend. Wenn an dunklen Abenden weitgehende Windstille herrscht, sinkt der Anteil auf unter fünfzehn Prozent. Auf der anderen Seite kann die Produktion aber auch soweit ansteigen, dass rund Dreiviertels des Stromverbrauchs aus nachhaltigen Energiequellen stammt. Um diese Schwankungen auszugleichen, müssen immer wieder konventionelle Kraftwerke hinzugeschaltet werden. Bisher orientieren sich die Netzbetreiber dabei am Preis: Wer den günstigsten Strom liefern kann, bekommt den Zuschlag. Eine Studie des Öko-Institut zeigt nun aber: Würde man sich stattdessen am CO2-Ausstoß orientieren, könnten die entsprechenden Emissionen jährlich um 80 Millionen Tonnen sinken. Dies hängt vor allem mit den Kohlekraftwerken zusammen. Diese verursachen die höchsten Klimaemissionen &#
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: