Rednertypen: Körpersprache bei Präsentationen
Haben wir alle schon erlebt: eine Präsentation ohne Mehrwert. Es gibt nur wenig wirklich gute Redner, dafür eine ganze Menge schlechter. Menschen für seine Sache zu begeistern, ist eine hohe Kunst. Auf dem Weg dorthin können einige Fehler passieren und Sie haben Ihr Publikum verloren, oder schlimmer noch frustriert. Wir präsentieren Ihnen die fünf schlimmsten Rednertypen und geben Hinweise, wie Sie Ihre Vortragsweise verbessern können… Es gibt Redner, die können die Menschen durch ihre Worte in den Bann ziehen und begeistern. Sie schaffen es, Millionen Menschen von Ihrem Standpunkt zu überzeugen. Doch was zeichnet einen guten Redner aus? Was kann er, was andere Menschen nicht können? Die allerwenigsten Menschen sind großartige Redner, doch Sie können Ihren Vortragsstil verbessern, wenn Sie wissen, welche Rednertypen bei Publikum nicht gut ankommen. Die fünf gängigsten haben wir für Sie zusammengestellt. Jochen Mai ist Gründer, Chefredakteur und Geschäftsführer von
Original Artikel ansehen

Was es braucht, damit ich meine Berufung leben kann!
„Ich konnte mein Hobby zum Beruf machen!“ Das hört sich toll an, stimmt’s? Doch wie setze ich sowas eigentlich um: Meine Träume verwirklichen? Für viele fühlt es sich wie ein Kraftakt an, ihre Berufung zu entdecken. Die Frage „Warum bin ich eigentlich auf der Welt?“ stellt sich sicher jeder Mensch einmal. Und dann ist es vielleicht noch ein weiter Weg, bis Du Deine Talente erkennst und herausfindest, wie Du diese Welt bereicherst. Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass uns unsere Lebensaufgabe, unsere Lebensvision sprichwörtlich in die Wiege gelegt wurde. Sie zu entdecken und zu leben: Darin scheint mir der Sinn des Lebens zu liegen. Und egal, wohin ich schaue, über dieses Thema stolpere ich gerade überall… Okay, das ist wohl aktuell mein Wahrnehmungsfilter 😉 Fakt ist doch: Die meisten Menschen sind weit davon entfernt, ihre Berufung zu leben. Im Gegenteil, aus Vernunftsgründen haben viele einen Beruf erlernt oder studiert, der sie nicht oder nur wenig
Original Artikel ansehen

Positionierung als Basis für den Erfolg
Wie steht es eigentlich um die Positionierung in Deinem Leben? Dieser Beitrag ist ein Seminar-Review vom Day of Change im Juni 2016. Die Unternehmer unter unseren Lesern kennen das Thema Positionierung bereits aus dem Business. Mit einer eindeutigen Positionierung stellst Du Deine Stärken und Qualitäten heraus, durch die sich Dein Produkt oder Deine Dienstleistung in der Einschätzung der Zielgruppe klar und positiv von anderen Produkten oder Dienstleistungen abgrenzt. Wie ist es aber mit der Positionierung im eigenen Leben bestellt? Hier gibt es durchaus Parallelen! Aber zurück zum Anfang des Seminars. Speaker Ewald Schober stellte die These auf, dass die meisten Menschen „ver-rückt“ sind. Das bedeutet, dass sie sich in ihrem Leben nicht auf der Position wiederfinden, wo sie eigentlich sein sollten. Verdeutlicht wurde es anhand des Bildes einer Fußballmannschaft. Da zur gleichen Zeit gerade die Fußball-Europameisterschaft stattfand, war dies für die Seminar-Teilnehmer sehr
Original Artikel ansehen

5 Tipps, wie Du Deine Ziele visualisieren kannst
Visualisierungen haben eine ganz besondere Magie, wenn Du ein bestimmtes Ziel erreichen möchtest. Aber was genau ist eigentlich das Magische? Oft liest man: „Durch die Visualisierung ziehst Du das, was Du Dir wünschst, in Dein Leben.“ Soweit ist das auch richtig. Hier wirkt das Gesetz der Anziehung. Da wir Menschen bei allem, was wir tun, von mehr als 90 Prozent aus dem Unterbewusstsein heraus gesteuert werden, ist dies auch beim Ziele erreichen zu beachten: Beim Visualisieren geht es deshalb darum, das Unterbewusstsein auf die eigenen Wünsche, Träume und Ziele zu programmieren. Um Ziele zu visualisieren, benötigst Du zu allererst Klarheit über Dein Ziel. Was soll erreicht werden? Wie soll es aussehen? Wie wird Dein Leben oder die Situation sein, wenn Du das Ziel erreicht hast? Erst wenn Du zu diesen Fragen für Dich stimmige Antworten gefunden hast, gehst Du an die eigentliche Visualisierung und findest die richtigen Bilder zum jeweiligen Ziel. Optimal ist es, wenn Du Deine
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: