Regenwald: Sensationelle Bilder zeigen unkontaktiertes Volk

Falls Sie schon Kunde bei uns sind, melden Sie sich bitte hier mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Sie beziehen ein Digital- oder Kombiabonnement? Wir haben unser Anmeldeverfahren geändert. Falls Sie in den vergangenen Wochen als registrierter Kunde ein Einzelprodukt in unserem neuen Spektrum.de-Shop erworben haben, können Sie diese Anmeldedaten verwenden. Sie sind Abonnent und noch kein registrierter Kunde? Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und fordern mit Hilfe der „Passwort vergessen“-Funktion ein Passwort an. An der Grenze zwischen Brasilien und Venezuela erstreckt sich ein Reservat so groß wie Portugal, welches das indigene Volk der Yanomami und ihre Lebensweise schützen soll. Insgesamt leben dort 22 000 Yanomami – von denen einige noch nie Kontakt zur so genannten Zivilisation hatten. Das bestätigen Aufnahmen eines Überflugs durch die brasilianische Indianerschutzbehörde FUNAI, welche Survival International letzte Woche veröffentlic
Original Artikel ansehen

Entsalzung: Trinkwasser aus reiner Sonnenenergie

Falls Sie schon Kunde bei uns sind, melden Sie sich bitte hier mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Sie beziehen ein Digital- oder Kombiabonnement? Wir haben unser Anmeldeverfahren geändert. Falls Sie in den vergangenen Wochen als registrierter Kunde ein Einzelprodukt in unserem neuen Spektrum.de-Shop erworben haben, können Sie diese Anmeldedaten verwenden. Sie sind Abonnent und noch kein registrierter Kunde? Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und fordern mit Hilfe der „Passwort vergessen“-Funktion ein Passwort an. Ein durch Sonnenlicht angetriebener Verdampfer soll helfen, in ärmeren Gegenden Trinkwasser bereitzustellen. Die Vorrichtung bestehe ausschließlich aus billigen Materialien und sei trotzdem sehr effizient, meinen Wissenschaftler um Jia Zhu von der Universität Nanjing. Die Idee ist, Wasser aus einem Gefäß verdunsten zu lassen und das Kondenswasser aufzufangen. Zhu und Kollegen entwickeln ihren Verdampfer auf der Basis von Graphenoxid, einem tiefschwarz
Original Artikel ansehen

Klimawandel: Absurdes Wetter in der Arktis

Falls Sie schon Kunde bei uns sind, melden Sie sich bitte hier mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Sie beziehen ein Digital- oder Kombiabonnement? Wir haben unser Anmeldeverfahren geändert. Falls Sie in den vergangenen Wochen als registrierter Kunde ein Einzelprodukt in unserem neuen Spektrum.de-Shop erworben haben, können Sie diese Anmeldedaten verwenden. Sie sind Abonnent und noch kein registrierter Kunde? Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und fordern mit Hilfe der „Passwort vergessen“-Funktion ein Passwort an. In der Arktis herrscht Polarnacht – und eigentlich sollten die durchschnittlichen Temperaturen zweistellig im Minusbereich liegen. Doch statt minus 25 Grad Celsius wie sonst zu dieser Jahreszeit herrschen Mitte November nur minus fünf Grad Celsius, wie das Climate Change Institute der University of Maine meldet: ungewöhnlich milde Bedingungen für die Region, weshalb das arktische Meereis erneut schmilzt. Im September
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: