Richtig Bluffen: 10 Verhandlungstricks

Bluffen – eine Täuschung, die bewusste Irreführung Ihres Gegenübers. Sicher kennen Sie diesen Begriff vom Pokern. Das Prinzip ist schnell erklärt: Stellen Sie sich vor, Sie haben ein richtig mieses Blatt auf der Hand, doch statt aufzugeben, lassen Sie die anderen Spieler in dem Glauben, Sie hätten erstklassige Karten. Ergebnis: Die anderen Spieler geben auf – und Sie kassieren den Pott. Ein guter Bluff ist damit eine Kombination aus Beobachtungsgabe, Menschenkenntnis und dem richtigen Timing. Übrigens nicht nur beim Pokerspielen, sondern auch bei Verhandlungen… Wir alle täuschen täglich unsere Mitmenschen auf die ein oder andere Art und Weise. Ob es nun darum geht, mithilfe von Shaping-Unterwäsche, unser Gegenüber im Glauben zu lassen, man sei schlank oder dem anderen durch eine schicke Visitenkarte oder einen wohlklingenden Titel weiß zu machen, man habe im Job etwas zu sagen. Bluffen kann enorm erfolgreich machen. Glauben Sie nicht? Dann haben wir drei Geschichten für
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: