Sparen fürs Kind – besser keine Ausbildungs-Versicherung
Wir leben in einer (digitalen) Informationsgesellschaft. In dieser ist der Stellenwert von Bildung in Zukunft wohl kaum hoch genug einzuschätzen. Es schadet daher ganz sicher nicht, frühzeitig für seine Kinder zu sparen, um ihnen später einmal ein Studium ermöglichen zu können. Damit dafür Kosten im mittleren fünfstelligen Bereich zusammenkommen, muss man den Nachwuchs nicht mal nach Harvard schicken … Wer seinen Kindern ersparen möchte, die Ausbildung später per Kredit zu finanzieren, hat zwei Optionen: Erstens, abwarten bis es mit dem Studium losgeht und dann jeden Monat gut 1.000 Euro oder mehr aus dem Haushaltsbudget abzwacken. Zweitens, frühzeitig an die Geldanlage fürs Kind denken und das Studium später teilweise oder ganz vom angesparten Kapital bezahlen. Da sich Option Eins insbesondere dann anspruchsvoll gestalten dürfte, wenn zwei oder mehr Kinder gleichzeitig studieren wollen, konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf Option Zwei … Hinweis: Dieser Ar
Original Artikel ansehen

Gestern Führungskraft – und morgen??? Was heute zu tun ist, um morgen noch eine Rolle zu haben.
Die meisten, die es wagen ihren Kopf vom Arbeitsalltag zu erheben, zucken zusammen und ducken sich wieder weg. Zu unklar, zu wenig erkennbar, sind die prognostizierten Auswirkungen, die die Digitalisierung und die Veränderungen der Arbeitswelt mit sich bringen. Zu prägnant ist das „muss“, zu wenig sichtbar sind die Chancen.   Während die Mitarbeiter auf den „unteren Ebenen“ eine grundsätzliche Angst um ihren, in vielfältiger Weise durch Automatisierung und künstliche Intelligenz bedrohten Arbeitsplatz plagt, plagen „die da oben“  und die „im Sandwich“ zusätzlich andere Sorgen. Gerade die Ebene der zugleich weisungsempfangenden und weisungsbefugten Führungskräfte, deren Aufgabe und Rolle es bislang war Arbeit zu verteilen, Leistung zu kontrollieren und Kommunikation aufrecht zu erhalten, tun sich schwer damit persönlich befriedigende Entwicklungswege raus aus der Push-Rolle hinein in das zu sehen, was mit „Leadership“ umrissen wird. Kein Wunder, schl
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: