Was Rückschläge für dein Business bedeuten und wie du am besten mit ihnen umgehst
Seit ein paar Tagen bin ich von den Floating Piers in Italien am Iseosee zurückgekommen. Und bin noch immer verzaubert… Die Floating Piers waren eine zweiwöchige Installation des Künstlerpaars Christo und Jeanne-Claude (sie ist 2009 gestorben). 3 km lang waren die auf dem Wasser schwimmenden, mit gelbgoldenem Stoff bezogene Stege. Sie haben das Seestädtchen Sulzano mit zwei Inseln auf dem See verbunden. Bei vielen Menschen hat der Besuch so wie bei mir tiefe Berührung ausgelöst. Es war eine ganz besondere Atmosphäre. Ein Gefühl des Einschwingens (bei manchen bis hin zu Einheitsgefühlen) mit der Natur und mit anderen Menschen. Sehr viel Geduld und Friedfertigkeit bei den Menschen, denn wir mussten wegen des Besucherandrangs viele Stunden in der Hitze auf den Einlass warten. Und auch Dankbarkeit und Ehrfurcht aufgrund des direkten Erlebens von Vergänglichkeit. Die Verhüllungs-Projekte des Künstlerpaars gibt es immer nur
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: