Wissen, was tun, in jedem Moment

Wem es gelingt, ganz gegenwärtig zu sein in jedem Moment, kann klug handeln. Diesem Credo scheint ein Mann aus dem Schuhbusiness zu folgen, dem es allem Wandel in der Welt zum Trotz nicht in den Sinn kommen will, sich zu sorgen. Stattdessen läßt er selbst existenziell bedrohliche Ereignisse gelassen auf sich zukommen, um diese auf ebenso überraschende wie überzeugende Art einfach genial zu bewältigen. In der Hauptstadt seines Landes lebte einmal ein guter und gerechter König. Oft verkleidete er sich und ging unerkannt durch die Straßen um zu erfahren, wie es mit seinem Volk stand. Eines Abends geht er vor die Tore der Stadt. Er sieht aus einer Hütte einen Lichtschein fallen und erkennt durch das Fenster: ein Mann, offenbar ein Jude, sitzt an seinem zur Mahlzeit bereitetem Tisch und ist gerade dabei, den Lobpreis zu Gott über das Mahl zu singen. Als er geendet hat, klopft der König an die Tür: ‚Darf ein Gast eintreten?&#
Original Artikel ansehen

Konstruktives Feedback als Führungsinstrument

Jede Führungskraft kennt das Dilemma. Einerseits will man die Mitarbeiter möglichst motivieren, um sie zu großer Leistung anzuspornen und andererseits muss oftmals kritisiert und korrigiert werden, um sie in die richtige Richtung zu lenken. Konstruktives Feedback ist jetzt das richtige Instrument, um diese schwierige Führungsaufgabe zu lösen. Doch was zeichnet konstruktives Feedback in der Mitarbeiterkommunikation aus? Wie schaffen Sie es, Kritik zu üben, um dem Mitarbeiter den Weg zu weisen, ohne ihm dabei vor den Kopf zu stoßen? Mit den folgenden Tricks gelingt es Ihnen als Führungskraft auch in schwierigen Situationen, konstruktiv Feedback zu geben. In einer Studie von Amadeus Fire wurde festgestellt, dass sich über 50 Prozent der Befragten mehr Rückmeldungen von Vorgesetzten und Kollegen wünschen. Die Studie belegt außerdem, dass häufiges und nützliches Feedback seitens der Vorgesetzten die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen kann – denn dann fühlt sich das Team wer
Original Artikel ansehen

Autonomer Roboter liefert erstmals Fast Food im Regelbetrieb

Die Warenlieferung per Drohne gilt als das große Ding der Zukunft. Bis dies allerdings tatsächlich außerhalb von Pilotprojekten möglich sein wird, dürfte noch etwas Zeit vergehen. Technisch und rechtlich deutlich einfacher umzusetzen ist hingegen die Auslieferung mit Hilfe von autonomen Robotern. Bereits im vergangenen Jahr berichteten wir daher über das Startup Starship Technologies. Das Unternehmen wurde dabei nicht nur von den selben Leuten gegründet wie der Internettelefondienst Skype, sondern hat auch einen speziellen Lieferroboter entwickelt. Im Düsseldorfer Stadtteil Grafental wird dieser aktuell von der Elektronikkette Media Markt zu Testzwecken genutzt. In London ist man schon einen Schritt weiter. Dort hat der Lieferroboter jetzt erstmals regulär eine Mahlzeit zugestellt. Verantwortlich dafür war die Firma Just Eat. Diese vermittelt Speisen von Restaurants und übernimmt auch die Lieferung. In diesem konkreten Fall hatte
Original Artikel ansehen

Dugout: Der Facebook-Rivale für Fußball-Fans?

Die vielen neuen Herausforderungen wie eSports, Snapchat & Co. sollten für die Fußball-Klubs ja eigentlich groß genug sein. Mit Dugout wurde am Montag nun aber noch eine neue digitale Plattform gelauncht, die die Unterstützung einiger der größten Fußball-Klubs der Welt genießt. Dugout ermöglicht es diesen Teams, Spielern wie Gareth Bale und Legenden wie Pelé, ihre eigenen Kanäle, Videos, Artikel und Bilder zu publizieren, um ihre Fans zu erreichen. Beinhaltet sind einige Inhalte, die schon 24 Stunden vor der Veröffentlichung auf den jeweiligen Social-Media-Kanälen verfügbar sein werden. Die Exklusivität dieses Contents und die Unterstützung so vieler Teams ist Teil der Offensive, die Dugout als Nr.1-Anlaufstelle für Fans etablieren soll. Die Inhalte fokussieren sich auf Lifestyle-Themen und einen Blick hinter die Kulissen. Die Fans können sich diese Inhalte nach Wunsch zusammen stellen und gleichzeitig ihre eigenen Profilseiten im sozialen Netzwerk erstellen. Du
Original Artikel ansehen

Trennen oder bleiben? Die 6 entscheidenden Anzeichen für eine Trennung (Infografik)

» Start : Miteinander & Kommunikation : Trennen oder bleiben? Die 6 entscheidenden Anzeichen für eine Trennung (Infografik) Trennen oder bleiben? Woran erkennst du, ob du dich trennen solltest? Wann macht es absolut Sinn zu gehen? Eine Freundin oder dein Bruder fragt dich: Was soll ich bloß tun? Gebe ich der Beziehung noch eine Chance? Oder beende ich das Ganze jetzt?  „Trennen oder bleiben?“ ist eine Infografik mit 6 Anzeichen, die eine Beziehung höchstwahrscheinlich zerstören.  Wissenschaftlich erforscht und für jeden nachvollziehbar. Vielleicht der entscheidende Impuls für dich, eine Freundin oder einen Verwandten, die eigene oder die Beziehung anderer aus einem ungewohnt neuen Blickwinkel zu betrachten. Dein Lebensglück hängt oft von deiner Entscheidungskompetenz ab. Also davon, wie gut du darin bist, die für dich passenden Entscheidungen zu treffen. Weil Entscheidungskompetenz so ungemein wichtig ist, haben wir eine neue Seite ins Leben gerufen: Keinen Fehler
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: