Zerstörerisches Misstrauen
Gepostet von Gudrun Happich am 27. Apr 2017 in Top-Management, Veränderungsprozesse | Keine Kommentare Vertrauen ist der Anfang von allem – dieser bekannte Werbeslogan einer Bank könnte auch der Leitspruch modernen Managements sein. Selbstorganisation, Transparenz, Netzwerkstrukturen, in der Folge Schnelligkeit und Flexibilität – das alles funktioniert nur, wenn Vertrauen als Basis da ist. Wo nicht vertraut wird, muss überkontrolliert werden – erkennbar oft an einer Überbürokratisierung, die jede Innovation im Keim erstickt. Was Vertrauen bewirken kann, zeigt sich sehr schön an dem CEO des Textilherstellers Sympatex. Der regenerierte eine schwächelnde Niederlassung, in dem er Regeln abbaute und den Mitarbeitern mehr Verantwortung übertrug. Hier lesen Sie die ganze Geschichte. Interessant auch: Gemäß einer Studie der Unternehmensberatung Pwc klagen rund die Hälfte der deutschen Industrieunternehmen, dass ihnen eine digitale Kultur fehlt. Laut Pwc-Geschäftsführer Rei
Original Artikel ansehen

 

Haben wir wirklich eine eigene Meinung?
Anfang der 50er Jahre traf sich eine Gruppe von Studierenden um an einer Studie des Sozialpsychologen Solomon Asch teilzunehmen. Ihnen wurde gesagt, dass sie an einer Studie zur visuellen Wahrnehmung teilnehmen würden. Sie betraten einzeln einen Raum, in dem bereits einige Personen an einem Konferenztisch saßen. Was die Studierenden nicht wussten: Diese Personen waren eingeweihte Mitarbeiter von Asch, die den wahren Sinn des Experiments bereits kannten und genaue Instruktionen hatten, wie sie sich zu verhalten haben. Nachdem sich die Studierenden ebenfalls an den Tisch gesetzt hatten, wurden ihnen Karten gezeigt, auf welchen drei Linien unterschiedlicher Länge zu sehen waren (siehe Bild). Sie sollten nun angeben, welche dieser drei Linien gleich lang ist wie die einzelne Linie. Eigentlich sollte dies kein großes Problem darstellen, da es recht eindeutig ist, welche der drei Linien gleich lang ist – sollte man zumindest meinen. Doch die Studienteilnehmer wurden von den bereits e
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: