Zweitstudium: Begründung, Kosten, Tipps
Mit dem Abschluss in der Tasche machen sich die meisten Absolventen von der Universität auf den Weg in Richtung Arbeitsmarkt. Man hofft auf einen möglichst schnellen Berufseinstieg und die für die weitere Karriere so wichtige Berufserfahrung. Einige entscheiden sich jedoch dafür, an der Universität zu bleiben – nicht, weil sie eine wissenschaftliche Laufbahn anstreben, sondern um ein Zweitstudium zu beginnen. Für manche scheint dies ein großer Umweg zu sein, für andere ist es genau der richtige Weg, um die beruflichen Ziele zu erreichen. Wir zeigen, wann ein Zweitstudium sinnvoll sein kann, worauf Sie dabei achten müssen und mit welchen Tipps das Zweitstudium gelingt… Zunächst einmal sollte die Begrifflichkeit geklärt werden, da es immer wieder zu Verwirrungen und Verwechslungen rund um das Zweitstudium kommt. Grundsätzlich spricht man nur dann von einem Zweitstudium, wenn zuvor bereits erstes Studium erfolgreich absolviert wurde. Wer feststellt, dass er sich für einen
Original Artikel ansehen

myChipsBox überzeugt nicht nur geschmacklich
Ebru Kaynak und Erol Kaynak bieten seit 2015 unter myChipsBox hochwertige Kartoffel- und Gemüsechips in einer Packung (90 Gramm) zu einem Preis von jeweils 2,99 EUR an. Auch wenn es nicht alle so sehen, ist die Kombination aus Kartoffel- und Gemüsechips aus meiner Sicht relativ clever. Dank der günstigen Kosten für Kartoffeln kann das hochwertige Produkte trotzdem noch zu „bezahlbaren“ Preisen angeboten werden, anders als bei reinen Gemüsechips. Aber nicht nur diese Kombination kann überzeugen. Dank der Verpackung in der Box werden die Chips auch nicht bei Transport oder Lagerung zerdrückt. Zudem hebt sich myChipsbox mit dieser Verpackung von der Konkurrenz ab, die die Chips grundsätzlich in Tüten anbieten. So fällt myChipsBox im Regal sofort auf. Dank der hochwertig wirkenden Verpackung wird auch ein höherer Preis zum Teil verziehen. Das Gesamtpaket hat auch Ralf Dümmel überzeugt, der im Rahmen von DHDL als Investor eingestiegen ist. Jetzt gilt es, mit dem Pr
Original Artikel ansehen

Daycation in Hotels wird zum Trend dank Dayuse & Co.
Stundenhotels gab es schon immer, sind aber lange in Verruf gewesen, weil die Nutzung fast immer anrüchig war. Allerdings gibt es neben dem Schäferstündchen zu Zweit viele weitere Anlässe, (nur) tagsüber ein Hotel zu mieten. So vermieten Hotels an Flughäfen schon wie selbstverständlich die Zimmer auch nur für wenige Stunden, damit die Gäste zwischen zwei Flügen etwas ausruhen können. Einige Hotels können so eine Auslastung von mehr als 100 % pro Tag erreichen, weil sie das Zimmer zum Teil zwei- oder dreimal am Tag an Gäste vermieten. Das Yotel in Gatwick machte aus der Not eine Tugend und vermarktete sich schon vor mehr als zehn Jahren als 4-Stunden-Hotel. Aber nicht nur Flugreisende suchen tagsüber in Hotels eine kurze Auszeit. Unternehmen, deren Mitarbeiter eine Messe oder Kongress besuchen, blocken für sie Tageszimmer in Hotels, damit sie sich für ein paar Stunden ausruhen können. Andere buchen das Hotelzimmer tagsüber, um dort arbeiten zu können oder eine Mini-K
Original Artikel ansehen

StartUp evopark startet auch dank der Kooperation mit AXA deutschlandweit durch
Die vier Gründer der evopark GmbH mit Sitz in Köln haben bei „Die Höhle der Löwen“ in diesem Jahr für viel Furore gesorgt. Sie haben mit Ihrem Parksystem „cleverParken“ die Investoren Frank Thelen und Charsten Marschmeyer so überzeugt, dass die Ihnen 1,5 Mio. EUR Beteiligungskapital für eine Beteiligungsquote von 25,1 anboten. Das war den ehemaligen WHU-Studenten ein zu großes Stück vom Kuchen und sie lehnten ab. Die Sendung wurde zwar erst im Oktober 2016 ausgestrahlt, die Aufzeichnung erfolgte aber schon im Frühjahr 2016. Und so konnten die Gründer schon einige Monate nach der Aufzeichnung verkünden, dass sich die Porsche Digital GmbH mit einem Millionenbetrag als Minderheitsinvestor an dem StartUp beteiligte. Porsche-Fahrer können für die ersten drei Monate in allen Parkhäusern, die am Parksystem „cleverParken“ angeschlossen sind, in der ersten Stunde kostenfrei parken. Ein echter Mehrwert für Porsche, die Porsche-Fahrer und natü
Original Artikel ansehen

Der intelligente Arbeitshandschuh ProGlove „Mark“ ist ab sofort bestellbar
Im Start-Up-Special „Industrie 4.0“ stellen wir u.a. das Start-Up Workaround GmbH aus München vor, das mit dem intelligenten Arbeitshandschuh „ProGlove“ der Automobilindustrie und anderen Branchen dabei hilft, die Fertigung und andere Abläufe zu optimieren. Entstanden ist die Idee bei einem Intel-Hackathon, bei dem der Gründer Thomas Kirchner 150.000 USD Preisgeld kassieren konnte. Seitdem ist es um das StartUp ruhig geworden, außer dass über eine Finanzierungsrund berichtet wurde, in der sich auch Investoren aus dem Silicon Valley beteiligten. In der letzten Woche vermeldete nun das StartUp via Pressemitteilung, dass der intelligente Arbeitshandschuh unter dem Namen ProGlove „Mark“ ab sofort für den europäischen Markt bestellbar sei. Thomas Kirchner merkt in der PM an: ”Wir sind glücklich unser erstes Produkt “Mark” ab sofort zu verkaufen. Die enge Zusammenarbeit mit Kunden, wie Audi, Penny, John Deere und Festo, zeigt das immense Eff
Original Artikel ansehen



Liebe Leser, ich hoffe dieser Blogbeitrag hat Ihnen gefallen. Wenn Sie echte innere Begeisterung und persönlichen Erfolg erfahren und erleben wollen, dann klicken Sie hier: